Vermisstensuche bei Naila: Polizei findet nichts unter der Staatsstraße

Zwei Tage Suchen und Graben, ein Forscherteam aus München und eine gesperrte Straße – das alles hat die Polizei keinen Schritt näher an die Lösung eines über 30 Jahre alten Vermisstenfalls gebracht. Die damals 18-jährige Heike H. ist 1986 aus Naila verschwunden, seitdem ist unklar, was mit ihr passiert ist. Neue Hinweise hatten die Ermittler zu einer Straße zwischen Naila und Marxgrün geführt. Die haben sie in den vergangenen beiden Tagen geöffnet und nach sterblichen Überresten gesucht.

Auch wenn nichts gefunden wurde – die Ermittlungen haben damit erst wieder an Fahrt gewonnen:

sagt Reiner Laib von der Staatsanwaltschaft Hof. Die Straße ist seit gestern schon teilweise wieder befahrbar. In den kommenden Tagen wird für Autofahrer auf dieser Strecke wieder alles so sein wie vorher.