© Pixabay

Verlängerung des Lockdowns: Marktredwitzer Handel fordert abgestuftes Öffnungsverfahren

Alle Hilferufe haben nichts genützt: Der Einzelhandel bleibt weiter zu bis mindestens 7. März. Die Politik hat zwar in Aussicht gestellt, dass Geschäfte danach ab einer Inzidenz unter 35 wieder öffnen dürfen. Für Sebastian Macht vom Marktredwitzer Stadtmarketingverein MAKnetisch ist das nicht der richtige Weg:

Das Click&Collect-Verfahren erziele nicht die Einnahmen, die geöffnete Geschäfte erreichen. Besonders unverständlich für die Einzelhändler ist, dass Supermärkte geöffnet sein dürfen, die teilweise Produkte, die es auch im Einzelhandel zu kaufen gibt, anbieten. Der Start der Überbrückungshilfe drei sei ein gutes Signal, Macht fordert aber, dass die jetzt möglichst schnell auf dem Konto der Händler landet.