© Carsten Rehder

Verkehrsunfälle in Bayern: Zahlen sinken leicht

Beinahe jeden Tag hört ihr bei uns im Programm von Verkehrsbehinderungen durch Unfälle in der Region. Wie das bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, sind die Verkehrsunfälle im Vergleich zum Vorjahr aber leicht zurückgegangen. Demnach hat es zwischen Januar und September diesen Jahres knapp 31.700 Verkehrsunfälle gegeben. Letztes Jahr hat es über 1000 mal mehr gekracht. Bayernweit sind in dem Zeitraum von Januar bis September 49 Menschen durch Verkehrsunfälle gestorben, fünf weniger als im Vorjahr.

In der Region sieht der Vergleich zum Vorjahreszeitraum durchwachsener aus. In der Stadt Hof ist die Zahl der Verletzten von Januar bis September bei Unfällen im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Die Zahl der Unfalltoten blieb bei einem.
Im Landkreis Hof sieht das anders aus. Hier ist die Zahl der Verunglückten um fast 30 auf 331 angestiegen. Es gab vor allem mehr Leichtverletzte. Die Zahl der Toten ist aber von sechs auf zwei gesunken.
Im Landkreis Wunsiedel sind die Zahlen ungefähr gleich geblieben. Es gab aber zwischen Januar und September nur einen Unfalltoten, im Vorjahreszeitraum waren es zwei.