An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei»., © David Inderlied/dpa/Illustration

Verkehrspolizeiinspektion Hof: Zwei Unfälle wegen Alkohol und Sekundenschlaf

Zwei Verkehrsunfälle aufgrund von Verkehrsuntüchtigkeit sind im Laufe des Freitags auf der A93 und der A9 passiert.
Am Morgen war ein 41-Jähriger laut der Verkehrspolizeiinspektion Hof mit 2,5 Promille auf der A93 Richtung Norden unterwegs. Er soll Schlangenlinien gefahren sein und dabei die Mittelschutzplanke touchiert haben. Die Polizei hat den Fahrer nach der Meldung eines Zeugen auf der B2 stoppen können. Seinen Führerschein wird er wohl lange nicht mehr sehen, neben einen Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erwarten ihn auch Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Am Freitag Mittag war auf der A9 bei Helmbrechts dann ein 33-Jähriger Richtung Berlin unterwegs. Laut Polizei ist er wegen Sekundenschlafs rechts von der Fahrbahn abgekommen, in eine Notrufsäule gekracht und in die Schutzplanke gefahren. Er ist bei dem Unfall unverletzt geblieben. Der Sachschaden liegt bei 10.000 Euro. Auch hier wartet ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.