Verdächtiger nach tödlichem Streit in Psychiatrie

Ein 73-Jähriger, der im unterfränkischen Bessenbach eine Frau getötet haben soll, ist in eine Psychiatrie eingewiesen worden. Das teilten die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und die Polizei am Dienstag mit. Der Mann wurde demnach bereits vergangenen Donnerstag durch das Amtsgericht Aschaffenburg einstweilen untergebracht. Er soll die 61-Jährige Ende Juni in seiner Wohnung durch massive Gewalt tödlich verletzt haben.

Zeugen, die auf Hilferufe der Frau aufmerksam geworden waren, trafen die 61-Jährige außerhalb der Wohnung an und leisteten Erste Hilfe. Sie starb aber wenig später im Krankenhaus. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen und kam kurz darauf in Untersuchungshaft. Die beiden standen laut Staatsanwaltschaft in einer Beziehung zueinander. Weitere Angaben machte die Anklagebehörde mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen am Dienstag nicht.