Ein Mann trägt Handschellen., © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Verdacht auf sexuellen Missbrauch: 75-Jähriger festgenommen

Die Polizei hat in München einen 75-Jährigen wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch von Kindern festgenommen. Der Mann soll einen zehnjährigen Buben missbraucht haben, der bei ihm Nachhilfeunterricht nahm, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er sitzt seit Ende Mai in Untersuchungshaft.

Bereits 2021 habe die Polizei einen Hinweis erhalten, dass der 75-Jährige engen Kontakt zu mehreren Buben habe. Zu diesem Zeitpunkt der Ermittlungen hätten der Polizei keine konkreten Hinweise auf Missbrauch vorgelegen. Nach monatelangen Recherchen habe die Polizei dann einen 43-Jährigen ausfindig gemacht, der in seiner Kindheit Kontakt mit dem jetzt 75-Jährigen hatte. Der Polizei zufolge gab er an, im Jahr 1988 von dem Mann missbraucht worden zu sein.

Bei der darauffolgenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes im Mai fanden die Ermittler kinderpornografisches Material und Hinweise auf sexuellen Missbrauch sowie auf die Herstellung von Kinderpornografie. Das Kommissariat zur Bekämpfung der sexualisierten Gewalt gegen Kinder ermittelt nun gegen den 75-Jährigen.