© Jens Büttner

Vater zeigt Sohn wegen angeblich neuen Mountainbikes an

Nördlingen (dpa/lby) – Ein 56-Jähriger hat in Schwaben seinen eigenen Sohn als Fahrraddieb überführt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Vater am Vortag auf die Inspektion in Nördlingen (Landkreis Donau-Ries) gekommen und hatte seinen 18-jährigen Sprössling angezeigt. Der junge Mann war am Wochenende mit einem vermeintlich neuen Mountainbike nach Hause gekommen – das machte seinen Vater stutzig. Der 56-Jährige stellte ihn in einem Vier-Augen-Gespräch zur Rede. Der 18-Jährige räumte den Diebstahl ein. Er sei aber so betrunken gewesen, dass er nicht mehr wisse, wo er das Rad geklaut habe.