Urlaubstipp: Mietwagen früh buchen lohnt sich

Sobald die Urlaubspläne stehen, sollte man sich direkt um einen Mietwagen kümmern – denn wer jetzt nicht bucht, der bekommt vielleicht nichts mehr, sagt Thorsten Lehmann, Geschäftsführer vom Mietwagenanbieter Sunny Cars: „Im Vergleich zu der Zeit vor der Pandemie hat sich das Flottenangebot in vielen wichtigen Zielgebieten nahezu halbiert. Die Nachfrage dagegen ist derzeit  riesig. Aktuell heißt es also: So früh wie möglich buchen, denn Mietwagen werden an allen beliebten Urlaubszielen knapp. Die Osterferien haben uns gezeigt, dass den Anbietern vor Ort die Ferienautos ausgehen oder die Preise stark in die Höhe schnellen, einfach wegen der vorherrschenden Engpässe in der Automobilbranche.“

So minimieren Sie Zusatzkosten

Pfingsten und die Sommerferien stehen praktisch vor der Tür und günstiger wird es definitiv nicht mehr. Vor der Pandemie haben wir noch halb so viel gezahlt. „Wir empfehlen deswegen auch weitere  Zusatzkosten zu minimieren, indem man zum Beispiel schaut, was man selbst beisteuern kann. Navigation über das Handy zum Beispiel oder den Kindersitz von zuhause aus mitbringen“, sagt Thorsten Lehmann. „Man kann auch gucken, ob man bei der Urlaubsplanung, die Abholung und die Rückgabe am gleichen Ort vereinbaren kann. Und auch beim Thema Zusatzfahrer sollte man prüfen: brauche ich den? Das kostet natürlich alles Geld.“

Gute Planung, gute Reise

Und damit auch am Urlaubsziel keine bösen Überraschungen auftauchen, hat Thorsten Lehmann noch einen Hinweis: „Reisen Sie nicht auf gut Glück an Ihr Ziel! Einfach von zuhause buchen, online oder über das Reisebüro Ihres Vertrauens, und wir schauen dann natürlich, ob unser Partner am Zielgebiet noch Autos verfügbar hat. Kleiner Tipp noch am Rande: Wenn Sie Ihren Mietwagen vor Ort übernehmen, checken Sie, ob alle Mängel vermerkt sind und ob die Tankanzeige passt.“

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Sunny Cars GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter http://www.sunnycars.de