Eine Frau genießt das schöne Wetter auf einem Steg am Chiemsee., © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Unwetter und Starkregen möglich: Wechselhaftes Wochenende

Gewitter mit Starkregen und Hagel: Am Alpenrand kann es heute Nachmittag ungemütlich werden. Vor allem vom Werdenfelser Land bis zum Bodensee seien bis in die Nacht lokal Unwetter mit 30 bis 50 Litern Niederschlag pro Quadratmeter möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mit. An manchen Orten seien «punktuell» auch deutlich größere Mengen nicht ausgeschlossen. Auch im Alpenvorland, also im südlichen Schwaben und Oberbayern, sei kräftiger Regen in der Nacht auf Freitag möglich.

Am Wochenende rechnet der DWD im Süden Bayerns weiter mit wechselhaftem Wetter. Südlich der Donau könne es bis zum Sonntag immer wieder zu teils kräftigen Schauern und langanhaltenden Regenfällen kommen, sagte ein DWD-Sprecher.

Das liege an einem Tiefausläufer über dem Westen des Freistaats und einem Tief über Oberitalien. «Da ist relativ wenig Bewegung drin», sagte der DWD-Sprecher. In Franken und der Oberpfalz könnten die Menschen dagegen mit einem trockenen und teils sonnigen Wochenende rechnen – und mit angenehmen Temperaturen bis zu 22 Grad.