© Danny Gohlke

Unwetter in Westdeutschland: THW aus Hof und Kulmbach rückt an

Die Unwetter-Lage im Westen Deutschlands ist weiterhin dramatisch. Über 100 Menschen sind bisher ums Leben gekommen. Die Wassermassen haben teilweise ganze Häuser weggespült. Um die Lage in den Griff zu bekommen, sind auch Helfer aus Oberfranken vor Ort. Nach den Technischen Hilfswerken in Naila und Kronach, kommen jetzt auch Einsatzkräfte aus Hof und Kulmbach nach. Sie sollen morgen (SA) ihren Dienst aufnehmen. Das THW aus Hof kümmert sich dann um den Wiederaufbau der Elektro-Versorgung, das THW Kulmbach ist für die Notinstandsetzung zuständig.