© Karl-Josef Hildenbrand

Untersuchungen in Münchberg: Künftig mehr Flächen für Photovoltaik?

Ein Photovoltaikpark in Mechlenreuth/Eiben und verschiedene Windkraftanlagen. Laut Bürgermeister Christian Zuber ist in Münchberg schon viel passiert was regenerative Energien angeht. Daher sei der Stadtrat in den letzten Jahren eher zurückhaltend gewesen, wenn es Anfragen zum Thema Freiflächen-Photovoltaik gegeben hat, so Zuber auf Euroherz-Anfrage. Der Ukraine-Krieg und die Folgen für die Energieversorgung hätten das aber geändert, so Zuber. Der Bauausschuss hat daher in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, es soll eine Potenzialanalyse zu PV-Anlagen auf Freiflächen in Münchberg gegeben.

Demnach sollen solche Anlagen nicht auf Natur-, Vogel- oder Trinkwasserschutzgebieten entstehen, aber auch nicht auf Flächen, die wichtig für die Landwirtschaft sind. Die Stadt lege zudem Wert darauf, dass der produzierte Strom in der Region bleibt. Daher sollen sich die Stadtwerke an entsprechenden Projekten beteiligen können. Künftig soll es laut Zuber außerdem mehr PV-Anlagen auf Dächern geben.