© Britta Pedersen

Unterkotzau: Stadt plant Übergangsbushaltestelle

Wer mit dem Bus in den Hofer Stadtteil Unterkotzau will, der muss seit dem Sommer ein Stückchen weiter laufen. Die Stadtbusse fahren die Haltestelle seit Juli nicht mehr an, da der Eigentümer das Wenden auf dem Grundstück untersagt hat. Lange hat die Stadt daher nach einer Lösung gesucht, jetzt scheint zumindest ein Übergang gefunden. Die Stadt plant eine Übergangshaltestelle im Bereich der Einmündung von der Steinbergstraße in die Hirschberger Straße. Ziel ist es, vor allem Schulkindern den Weg über die viel befahrene Straße zu ersparen. Anwohner sollen in diesem Bereich möglichst versetzt parken. Wenn das nicht klappen sollte, müsste die Stadt an beiden Straßenseiten Halteverbotszonen einrichten.