Unfall auf A93: Sechsjähriger Junge nicht angeschnallt

Wenn Kinder im Auto mitfahren, müsste man meinen, dass sich die Erwachsenen besonders um sie kümmern und sie sichern. Eine 27-jährige Autofahrerin hat das gestern Nachmittag aber nicht gemacht.

Die Frau war auf der A93 Richtung Regensburg unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Selb-West und Hochstädt kam sie nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte quer über die Straße und blieb auf dem Standstreifen stehen. Im Auto waren fünf Personen, es war aber nur für vier zugelassen. Ein sechsjähriger Junge, der in der Mitte saß, war deswegen nicht angegurtet und hatte auch keinen Kindersitz als Sicherung. Er kam glücklicherweise nur mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Hofer Verkehrspolizei ermittelt jetzt gegen die 27-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung.