© NEWS5/Fricke

Unfall am Bahnübergang: Polizeiauto fährt bei Selb-Plößberg gegen Zug

Manchmal ist auch die Polizei vor Unfällen nicht gefeit: So hat es heute am frühen Nachmittag an einem Bahnübergang bei Selb-Plößberg gekracht. Ein Streifenwagen kam gerade von der tschechischen Grenze und ist mit einem Zug zusammengestoßen. Der Zug erfasste den Streifenwagen vorne links, worauf der sich drehte.

Der Bahnübergang war unbeschrankt, heißt es vom Polizeipräsidium Oberfranken. Der Zug war glücklicherweise recht langsam unterwegs, so dass es bei Sachschaden und einer leicht verletzten Polizistin blieb. Der Lokführer und die 14 Zuginsassen haben den Unfall ebenfalls ohne Verletzungen überstanden. Während am Streifenwagen Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro entstand, beläuft sich der Schaden am Zug auf etwa 11.000 Euro.

Jetzt gehts darum, wer sich falsch verhalten hat, sagt Steffen Schorr vom Polizeipräsidium: