© Stadt Plauen

Überschwemmungen im Vogtland: Biomühle Straßberg mit Sandsäcken ausgestattet

Für enorme Schäden und Verwüstung hat das Unwetter Ende Mai im Vogtland gesorgt. Wasser aus der Talsperre Pirk hat die Situation zusätzlich verschärft. In Plauen hat’s vor allem den Stadtteil Straßberg getroffen.

An Lösungen wie die Hochwassergefahr in Straßberg künftig verhindert werden kann, tüftelt derzeit die Landestalsperrenverwaltung. Die Plauener Stadtverwaltung sorgt sich unterdessen vor allem um die Vogtland-Biomühle, die direkt an der Weißen Elster liegt.

Baulich kann zwar nichts auf die Schnelle passieren, allerdings hat man jetzt erstmal mit Sandsäcken Abhilfe geschaffen. 1500 Sandsäcke sollen die Biomühle Straßberg vor Hochwasser schützen.