© Friso Gentsch

Überfälle auf Tankstellen: Verdächtige gefasst

Landshut/Würzburg (dpa/lby) – Nach einer Verfolgungsjagd hat die Polizei drei Männer festgenommen, die mehrere Tankstellen und einen Getränkemarkt in Bayern und Hessen überfallen haben sollen. Zwischen 6. und 10. November gab es vier Überfälle auf einen Getränkemarkt in Landshut und Tankstellen in Altdorf (Landkreis Landshut), Würzburg und im hessischen Fulda. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nach dem Überfall in Fulda flüchteten die Verdächtigen am Samstag über die A7. Als eine Streife der Autobahnpolizei die mutmaßlichen Täter anhalten wollte, gab der Fahrer Gas. Eine halbe Stunde lang lieferten sich die Verdächtigen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Schließlich konnten die Beamten einen 30-Jährigen und zwei 34-Jährige in der Nähe von Neuenstein in Hessen festnehmen. Das Fluchtfahrzeug war den Angaben der Polizei zufolge Ende Oktober in Kassel gestohlen worden. Darin befand sich noch ein Teil der Beute aus dem Überfall in Würzburg, der wenige Stunden zuvor begangen wurde.

Bei den Überfällen hatten jeweils zwei mit einer Pistole bewaffnete Männer Geld sowie einmal Spirituosen erbeutet. Die drei Männer befinden sich derzeit in U-Haft. Gegen sie ergingen Haftbefehle wegen der Überfälle in Würzburg und Fulda. Sie werden außerdem verdächtigt, für die Überfälle in Altdorf und Landshut verantwortlich zu sein.