© Bundespolizeiinspektion Selb

Über 1800 Böller: Grenzpolizei zieht bei Schirnding Feuerwerk aus dem Verkehr

Bis Silvester ist es noch ein Stück hin. Solange müssen wir auch noch mit dem Knallen und Böllern warten. Drei Leute, die die Polizei am Wochenende am Grenzübergang Schirnding kontrolliert haben, konnten es aber offenbar nicht erwarten. In ihrem Kofferraum entdeckten die Beamten 1800 gefährliche Böller, die die drei auf einem Asiamarkt in Tschechien gekauft haben. Die Polizisten nahmen die Böller mit. Auf die drei Personen kommt vermutlich eine Geldstrafe zu. In besonders schweren Fällen kann es auch bis zu drei Jahre Gefängnis geben.