© Marcel Kusch

Üben für den Ernstfall: Feuerwehr-Auflauf am Klingenthaler Bahnhof

Am Bahnhof in Klingenthal wird heute (30.08.) am frühen Abend ein großer Tumult losbrechen. Für knapp 90 Feuerwehrleute aus Deutschland und Tschechien zählt ab 17 Uhr 30 jede Sekunde. Sie proben die richtigen Abläufe für den Fall, dass bei einem Gefahrenguttransport einmal etwas schief gehen sollte. Täglich bewegen Güterzüge ja unzählige Waren von A nach B. Manchmal haben sie auch Atommüll und gefährliche Chemikalien geladen. Läuft etwas aus oder gerät in Brand muss die Feuerwehr schnell und gut vorbereitet handeln. Die Alarmübung heute ist der Höhepunkt einer 5-tägigen Ausbildung. Um etwa halb 10 soll dann wieder Ruhe am Klingenthaler Bahnhof herrschen.