© Matthias Balk

Triple-Trainer Flick: «Habe keine Angst vor dem, was kommt»

München (dpa) – Hansi Flick bewertet den Champions-League-Triumph mit dem FC Bayern auch als wertvolle Vorarbeit für Bundestrainer Joachim Löw. «Ich möchte Jogi Löw jetzt keinen Druck machen. Aber jetzt haben wir zumindest mal eine gute Basis geschaffen für die Europameisterschaft im kommenden Jahr. Die Spieler haben in Portugal gesehen, was sie können. Das ist etwas anderes, als es nur erklärt zu bekommen», sagte der Münchner Coach, der acht Jahre Assistent von Löw war, der Wochenzeitung «Die Zeit» im Interview (Donnerstag).

Mit dem Champions-League-Triumph in Lissabon am Sonntag hat der deutsche Fußball-Rekordmeister aus München das Triple geholt. Die wegen der Corona-Krise verschobene EM soll 2021 vom 11. Juni bis zum 11. Juli stattfinden.

Flick (55) hatte erst im November – zunächst als Interimslösung – die Nachfolge des freigestellten Niko Kovac angetreten. Sei das Triple nun nicht der perfekte Zeitpunkt, um gleich wieder aufzuhören? «Sie meinen, besser kann es nicht mehr werden? So denke ich nicht. Ich habe auch keine Angst vor dem, was kommt», sagte Flick, der nun etwas Freizeit mit seiner Familie genießt. «Das Meer ist nicht weit, aber damit genug, ich möchte mir ein paar Geheimnisse bewahren und nicht zu sehr ins Private gehen», sagte er.