© Patrick Pleul

Trinkwasser verunreinigt: Abkochgebot in Issigau

Anpacken heißt es heute im Landkreis Hof. Nach dem schweren Unwetter mit zahlreichen Überschwemmungen sind die Aufräumarbeiten in vollem Gange. Seit dem frühen Morgen räumen die Selbitzer auf, die Kita am Mühlberg zum Beispiel: Wo sonst die Krippenkinder untergebracht sind, ist gestern alles voller Wasser gelaufen. Morgen will die Kita im Notbetrieb wieder öffnen.

In Issigau müssen die Bürger aktuell ihr Leitungswasser abkochen. Das teilt die Gemeinde mit. Das Hochwasser hat das Trinkwasser verunreinigt.

Die Wetterlage hat sich mittlerweile so entspannt, dass der Landkreis Hof den Katastrophenfall vom Abend wieder aufheben konnte. Durch diesen Status konnten alle verfügbaren Einsatzkräfte zusammengetrommelt werden. Bis 1000 Feuerwehrler und THWler waren im Einsatz.