Tourismus in Bayern: Positive Bilanz für den Jahresstart

Seit die Corona-Maßnahmen nach und nach weggefallen sind, zieht es die Menschen wieder raus unter Leute. Aber auch schon Anfang des Jahres waren sie reisefreudiger. Das Bayerische Landesamt für Statistik meldet nun auch für den Monat März steigende Zahlen im bayerischen Tourismus. Im ganzen ersten Jahresquartal haben die Beherbergungsbetriebe im Freistaat rund 13,1 Millionen Übernachtungen gezählt. In Oberfranken haben zwischen Januar und März etwa 670.000 Gäste übernachtet. Die Werte liegen in allen Regierungsbezirken deutlich über denen aus dem Vorjahreszeitraum. Das hat allerdings auch damit zu tun, dass es im vergangenen Jahr im gleichen Zeitraum einen Lockdown gegeben hat.