© Christoph Soeder

In Obdachlosenheim: Mann soll Mitbewohner getötet haben

Regen (dpa/lby) – Ein Bewohner einer Obdachlosenunterkunft soll im niederbayerischen Regen einen Mitbewohner getötet haben. Ein Mitarbeiter der benachbarten Tafel habe den 52-Jährigen am Montag tot in dem Gebäude aufgefunden, wie die Polizei mitteilte. Wenige Stunden später nahmen die Einsatzkräfte einen 21 Jahre alten Tatverdächtigen fest. Den Angaben zufolge fanden die Ermittler am Tatort ein Messer.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich dabei um das Tatwerkzeug handeln. Der 52-jährige Bewohner der Unterkunft sei durch massive Gewalteinwirkung getötet worden, hieß es. Der Verdächtige soll einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Zu einem möglichen Tatmotiv machte die Polizei zunächst keine Angaben.

© dpa-infocom, dpa:210719-99-435056/3