© Sebastian Gollnow

Torhüterin Benkarth fällt für WM-Qualifikationsspiele aus

Frankfurt/Main (dpa) – Torhüterin Laura Benkarth vom FC Bayern München fehlt der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in den beiden anstehenden WM-Qualifikationsspielen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Sonntag mit. Die 29-Jährige musste wegen Kniebeschwerden für die Partien am Freitag (16.00 Uhr/ZDF) in Braunschweig gegen die Türkei und am 30. November (19.00 Uhr/Livestream auf zdf.de) in Faro gegen Gastgeber Portugal absagen. Auf eine Nachnominierung verzichtete Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg der DFB-Mitteilung zufolge vorerst.

Für die Torhüterposition nominiert sind Stammkeeperin Merle Frohms von Eintracht Frankfurt, Olympiasiegerin Almuth Schult vom VfL Wolfsburg und Ann-Katrin Berger vom FC Chelsea.

Das noch 25 Spielerinnen umfassende Aufgebot trifft sich am Montagnachmittag in Wolfsburg zur Vorbereitung auf die beiden abschließenden Länderspiele des Jahres. Die DFB-Auswahl führt mit vier Siegen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 20:1 die WM-Qualifikationsgruppe H an. Nur die Gruppenersten qualifizieren sich direkt für das WM-Endturnier 2023 in Australien und Neuseeland. Die Gruppenzweiten spielen in Playoffs um zwei weitere Plätze.

© dpa-infocom, dpa:211121-99-86858/2