© Daniel Karmann

Tödlicher Streit an Bahnhof: Ermittlungskommission gegründet

Nürnberg (dpa/lby) – Nach dem tödlichen Streit zwischen Jugendlichen an einem Nürnberger S-Bahnhof hat die Polizei die Ermittlungskommission «Frankenstadion» gegründet. In ihr arbeiten Beamte aus verschiedenen Dienststellen, um den Tathergang aufzuklären, wie ein Sprecher am Dienstag sagte. Es würden weitere Zeugen gesucht, die die Tat gesehen, Fotos oder Videos gemacht haben.

Am Samstagmorgen kurz nach Mitternacht waren am S-Bahnhof Frankenstadion fünf Jugendliche in einen Streit geraten. Dabei stürzten drei 16-Jährige ins Bahngleis. Zwei wurden durch einen kurz darauf einfahrenden Zug getötet, der dritte konnte sich aus den Schienen retten.

Zwei 17 Jahre alte Jugendliche wurden kurze Zeit später festgenommen. Sie sollen ihre Kontrahenten bei der Auseinandersetzung in den Tod gestoßen haben. Gegen sie erging Haftbefehl wegen zweifachen Totschlags, sie sitzen in Untersuchungshaft.