© Theater Hof

Theater in Hof und Plauen: Beide Opernchöre arbeiten künftig zusammen

Fusionieren wollen die beiden Theater in Plauen und Hof nicht – solche Diskussionen hatte es zuletzt in den 90ern gegeben. Einer Zusammenarbeit steht jetzt aber nichts mehr im Weg. Somit rücken beide Spielstätten enger zusammen – kein schlechtes Zeichen 30 Jahre nach dem Mauerfall.

Nur 20 Sängerinnen und Sänger – das ist für einen Chor an einem vergleichsweise kleinen Haus nichts Ungewöhnliches. Mehr Stimmen klingen aber natürlich besser und deshalb arbeiten die Opernchöre des Theaters Hof und des Theaters Plauen/Zwickau künftig zusammen. Eine entsprechende Kooperation haben beide Seiten jetzt in Hof unterschrieben. Somit wollen beide Häuser auch größere Chorproduktionen möglich machen und Fremdeinkäufe vermeiden. Losgehen soll’s in der Spielzeit 2020/21, wenn der Hofer Opernchor den Lohengrin am Theater Plauen/Zwickau verstärkt. In der folgenden Saison soll es dann umgekehrt sein. Gemeinsame Proben stehen erstmals im Sommer kommenden Jahres an.