© Martin Gerten

Terrorfinanzierung: Razzia auch im Landkreis Hof

Das Bundesinnenministerium hat den salafistischen Verein Ansaar International und seine Ableger verboten. Im Zuge dessen gab es auch mehrere Razzien in Bayern. Die Einsatzkräfte haben dabei auch eine Wohnung im Landkreis Hof durchsucht, heißt es vom Bayerischen Innenministerium. Insgesamt haben die Beamten einen Container mit gespendeten Altkleidern in Markt Schwaben sichergestellt und zwei Bankkonten einer Teilorganisation beschlagnahmt.

«Das ist ein empfindlicher Schlag gegen die Terrorfinanzierung und die salafistische Missionierung in Deutschland», sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU). «Mit dem Vereinsverbot können wir diesen salafistischen Sumpf besser austrocknen.» Ansaar International steht im Verdacht, über Vereine und Einzelpersonen Spenden gesammelt zu haben. Mit denen sollen Terrorvereinigungen im Ausland unterstützt worden sein, zum Beispiel in Syrien, Somalia, sowie die palästinensische Hamas.