Alexander Zverev nimmt nach dem Spiel an einer Pressekonferenz teil., © Sven Hoppe/dpa

Tennis-Ass Zverev über frühes Aus: «Das war bodenlos»

Tennisprofi Alexander Zverev hat sich nach seinem überraschenden Achtelfinal-Aus beim Tennisturnier in München niedergeschlagen gezeigt. «Das war bodenlos. Es tut mir Leid für die Zuschauer. Es tut mir Leid für das Turnier. Ich hätte heute im Hauptfeld gegen jeden Einzelnen verloren», kritisierte der 25 Jahre alte Olympiasieger die eigene Leistung.

Der Hamburger war beim 3:6 2:6 am Mittwoch gegen den dänischen Teenager Holger Rune (18) chancenlos. «Ich habe heute ohne Vorhand gespielt. Am Ende des Tages ist das einfach nicht gut genug», analysierte der Weltranglistendritte, der in München an Position eins gesetzt war.

Zverev wartet somit weiter auf seinen ersten Turniersieg in diesem Jahr. Vor der Saison hatte der Deutsche einen Grand-Slam-Titel und die Nummer 1 als großes Ziel ausgerufen. Bislang hinkt Zverev den eigenen Erwartungen hinterher. Im Einzelwettbewerb in München ist aus deutscher Sicht nur noch der Kölner Oscar Otte vertreten.