Tag der Deutschen Einheit: Gottesdienste zum Jubiläum

Mit zwei Gottesdiensten gedenken Christen aus Oberfranken, Sachsen und Thüringen morgen der deutsch-deutschen Einheit vor 30 Jahren. Im ehemals geteilten Dorf Mödlareuth, das wegen seiner Mauer mitten durch die Ortschaft als „Little Berlin“ galt, gibt es am Tag der deutschen Einheit um 9 Uhr 30 einen ökumenischen Gottesdienst. An ihm nehmen die leitenden Geistlichen von Kirchenbezirken aus Ost und West teil. Unter dem Motto „Dreißig und in allem eins?“ steht dann um 17 Uhr noch ein Gottesdienst in der Plauener St. Johannis-Kirche an. Mit dabei sind unter anderem die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla und ihr Plauener Kollege Ralf Oberdorfer.