Ein Rettungshubschrauber setzt zur Landung an., © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Student auf Veranstaltung mit kochendem Wasser verbrüht

Ein Student ist auf einer katholischen Freizeitveranstaltung in Schwaben mit drei Litern kochendem Wasser verbrüht worden und hat Verbrennungen zweiten Grades erlitten. Ein 41-Jähriger wollte am Samstag im Küchenzelt der Veranstaltung bei Rögling (Landkreis Donau-Ries) Kaffee aufbrühen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als der Mann den mit kochendem Wasser gefüllten Topf am Henkel anhob, kippte dieser nach vorne und ergoss seinen Inhalt auf den vor dem Herd sitzenden Studenten. Dieser musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.