Ein Wechselstromzähler zeigt den aktuellen Zählerstand in Kilowattstunden in einem Haushalt an., © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Strompreiserhöhung: Stadtwerke Wunsiedel hoffen auf Strompreisbremse

Viele von euch haben das Schreiben schon im Briefkasten gehabt und dürften nicht besonders begeistert gewesen sein: Beim Strompreis stehen massive Erhöhungen ab dem kommenden Jahr an. Bei den Stadtwerken Hof springt der Preis auf fast 53 Cent pro Kilowattstunde.

Auch die SWW Wunsiedel kommen um die Preiserhöhung zum Jahreswechsel nicht herum. Pro Kilowattstunde steigt der Strompreis je nach Tarif zwischen 17 und 19 Cent, sodass die meisten Kunden ab dem kommenden Jahr nicht mehr als 50 Cent zahlen. Das teilt SWW-Geschäftsführer Marco Krasser im Gespräch mit Radio Euroherz mit. Die massive Erhöhung liegt an den gestiegenen Preisen an der Börse. Dadurch steigen auch die Beschaffungskosten für die Stadtwerke. Krasser hofft, dass die Bundesregierung die angekündigte Strompreisbremse möglichst schnell umsetzt. Außerdem empfiehlt er, auf Erneuerbare Energien zu setzen, denn nur das könne die Gasmangellage langfristig ausgleichen.