Straßenbahnarbeiten in Plauen: Lieferverzögerung sorgt für Baustellenverbleib

Wer auf ein Päckchen wartet, kennt den täglichen Blick in den Briefkasten. Groß ist die Entäuschung, wenn die gewünschte Lieferung noch nicht da ist. So ist es in den vergangenen Tagen auch der Plauener Straßenbahn GmbH ergangen. Sie hatte Schienen und Schwellen für die Arbeiten am Streckenabschnitt zwischen Vogtland-Klinikum und Reusa bestellt. Die Lieferung hat sich aber verzögert, weshalb besagter Streckenabschnitt nun doch noch länger gesperrt bleiben muss – nämlich voraussichtlich bis zum 6. Juli. Ein Schienenersatzverkehr übernimmt auch weiterhin den Personentransport.