STRABS: Klaus Adelt kritisiert beschlossenen Härtefonds

Wie viel Geld bekommen Anwohner von ihren Straßenausbaubeiträgen zurück? Das will das bayerische Kabinett von einer Arbeitsgruppe festlegen lassen. In die Bewertung einfließen soll die Frage, wie es den einzelnen Zahlern finanziell geht, wie hoch die Rechnung war, und wann sie sie bekommen haben. Dieser Härtefonds ist für den Hofer SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt ein halbherziger Kompromiss:

Die Beiträge sollen Anwohner rückwirkend bis Anfang 2014 erstattet bekommen. Ursprünglich wollten die Freien Wähler die Straßenausbaubeiträge für alle Bürger abschaffen.