© Michael Kappeler

Stoiber: Merkel darf Seehofer nicht im Alleingang entlassen

München (dpa) – Über eine Entlassung von Bundesinnenminister Horst Seehofer darf Kanzlerin Angela Merkel nach Ansicht des früheren CSU-Vorsitzenden Edmund Stoiber nicht alleine entscheiden. «Die Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU ist ein überragendes Gut. Sollte die Kanzlerin den Innenminister und Parteivorsitzenden der CSU entlassen wollen, hätte das Folgen für die Parteienlandschaft weit über die Handelnden hinaus», sagte Stoiber der Zeitung «Die Zeit» (Donnerstag).

Da es bei der Entscheidung auch um die Stabilität Deutschlands gehe, könne Merkel dies nicht allein aufgrund ihrer formellen Richtlinienkompetenz entscheiden, betonte Stoiber. «Das müsste man schon auf eine breitere Grundlage stellen. Und deswegen sage ich: Sollte die Kanzlerin diese Entscheidung treffen, muss die Gesamtfraktion aus CDU und CSU darüber abstimmen.»