© Jan Gebelein

Störung nach Starkregen: Abkochanordnung für Trinkwasser in Tirschenreuth

In der Stadt Tirschenreuth und zahlreichen Ortsteilen gilt ab sofort ein Abkochgebot für Trinkwasser. Demnach habe es nach dem Starkregen eine technische Störung gegeben. Bei einer Überprüfung der öffentlichen Wasserversorgung seien nun Keime festgestellt worden, teilen die Stadtwerke Tirschenreuth mit. Wasser zum Trinken, Essen oder zur Reinigung von Gegenständen, die mit Lebensmittel in Berührung kommen soll sprudelnd aufgekocht werden. Laut den Stadtwerken Tirschenreuth wurden bereits Maßnahmen eingeleitet und weitere Beprobungen durchgeführt. Die Stadtwerke wollen zudem informieren, wenn das Abkochgebot aufgehoben ist.

Offizielle Information der Stadtwerke Tirschenreuth:

Das Gesundheitsamt Tirschenreuth ordnet aus Vorsorgegründen für folgende Ortsteile der
Stadt Tirschenreuth ab sofort ein Abkochgebot bis zum Vorliegen von bakteriologisch einwandfreien Trinkwasserbefunden
an.

Stadtgebiet Tirschenreuth
Hohenwald
Sägmühle
Ziegelhütte
Rothenbürg
Mooslohe
Höfen
Großklenau
Kleinklenau
Haid
Lengenfeld
Lohnsitz
Pilmersreuth an der Straße
Zeitlweid
Gebhardtshöhe
Ziegelhütte bei Frauenreuth
Pilmersreuth am Wald
Haidhof

Abkochen heißt: Das Wasser muss einmal sprudelnd aufgekocht werden.
Alle übrigen nicht genannten Ortsteile von Tirschenreuth sind nicht betroffen.