© Karl-Josef Hildenbrand

Stoch gewinnt Fliegen: Eisenbichler auf Rang zehn

Oberstdorf (dpa) – Deutschlands Skisprung-Hoffnungsträger Markus Eisenbichler hat das Flug-Wochenende in Oberstdorf mit einem zehnten Platz beendet. Der 27 Jahre alte Bayer flog am Sonntag auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze auf 210,5 und 206,5 Meter und verpasste damit im Gegensatz zu den ersten beiden Wettbewerben einen Podestplatz. Der Sieg ging an den polnischen Olympiasieger Kamil Stoch, der auf 214,5 und 227,5 Meter sprang. Neben Stoch schafften es gut zwei Wochen vor der WM in Seefeld auch Jewgeni Klimow aus Russland und der Pole Dawid Kubacki auf das Podest.

Mit Ausnahme von Eisenbichler enttäuschten die DSV-Adler vor 9000 Zuschauern im tief verschneiten Stillachtal auf ganzer Linie. Stephan Leyhe kam nicht über Rang 17 hinaus, Martin Hamann (29.) und Karl Geiger (30.) schafften es ebenfalls in den zweiten Durchgang. Olympiasieger Andreas Wellinger scheiterte schon beim ersten Sprung, der Skiflug-WM-Dritte Richard Freitag schaffte nicht einmal die Qualifikation.