© Jan Woitas

Stillstand bei Hofer Sportvereinen: Sorge vor Mitgliederaustritten

Die Bundesliga-Profis haben am Wochenende wieder gekickt. Amateursport ist während des Lockdowns allerdings weiter verboten. Für die Hofer Sportvereine ist das zunehmend eine Belastung. Schlimmer als die finanzielle Situation für die Vereine sind aus der Sicht von Dominik Zeh, Präsident des Hofer Sportverbands, Kündigungen von Mitgliedern.

Der Hofer Sportverband hat einen Antrag beim Sportamt eingereicht, damit Leistungssportler in Zukunft auch während der Ferien in den Hallen trainieren dürfen, sobald das wieder erlaubt ist. So sollen sie weiter konkurrenzfähig bleiben können. Eine Entscheidung darüber steht noch aus (Stand 05.02.21).

(Symbolbild)