© Radio Euroherz

Stillstand am Strauß-Areal: Keine Lösung in Sicht

Auch anderthalb Jahre nach Eva Döhlas Amtseinführung als Oberbürgermeisterin tut sich nichts am ehemaligen Strauß-Areal. Dennoch betont die Oberbürgermeisterin sie sei im Austausch mit den Eigentümern des Geländes und suche Lösungen. Für die Stadt Hof und Oberbürgermeisterin Eva Döhla gibt es aber nur wenig Spielraum:

Für die Stadt wären das Limit die 3 Millionen Euro, die das Grundstück laut Bodenrichtwertkarte wert wäre. Die Eigentümer, eine Luxemburgische Investmentgesellschaft, wollen offenbar sehr viel mehr Geld. Auf eine Anfrage haben die Investoren bisher nicht reagiert. Laut Eva Döhla hindere der Preis allerdings auch andere mögliche Investoren an einem Kauf. Zudem gab es bisher keine Einigung über eine Zwischenlösung, beispielsweise durch eine Begrünung der Fläche.