© Fernando Gutierrez-Juarez

Statistik zum Kindeswohl: Kinder in Hochfranken am häufigsten in Hof gefährdet

Überforderte Eltern, Vernachlässigung oder sogar Gewalt in der Familie – wenn sowas passiert schreitet das Jugendamt ein und das kommt auch in der Region vor. So steht’s im aktuellen Bericht des Landesamts für Statistik. In Hochfranken gab’s demnach im vergangenen Jahr 171 Verfahren, bei denen das Jugendamt prüfen musste, ob das Kindeswohl gefährdet ist. Gefährdet waren Kinder allerdings nur in 46 Fällen, knapp zwei Drittel davon entfallen auf die Stadt Hof. In den anderen Fällen brauchten die Familien allenfalls etwas Hilfe.