Spielte stark, aber schied knapp aus: Jule Niemeier., © Frank Molter/dpa

Starke Niemeier verliert bei Australian Open gegen Swiatek

Wimbledon-Viertelfinalistin Jule Niemeier hat zum Auftakt der Australian Open in Melbourne eine Überraschung verpasst.

Die 23-Jährige verlor ihr Erstrunden-Duell mit der polnischen Weltranglistenersten Iga Swiatek trotz guter Leistung mit 4:6, 5:7. Das sei «ein richtiger Test» für Swiatek gewesen, sagte Bundestrainerin Barbara Rittner bei Eurosport, Niemeier habe es «richtig gut gemacht».

Wie schon im Achtelfinale der US Open im vergangenen September verlangte die Dortmunderin der Polin auch in der Rod Laver Arena alles ab. Am Ende setzte sich die größere Erfahrung und auch Qualität der Favoritin durch. Niemeiers ersten Auftritt im Hauptfeld der Australian Open verfolgte auch Basketball-Ikone Dirk Nowitzki, in der Jugend ein passabler Tennisspieler, auf der Tribüne mit.