© Hendrik Göschel

Standortentscheidung gefallen – die ProGroup AG investiert nicht im Gewerbepark Plärrer

Es ist eines der umstrittenesten Projekte in der Euroherz-Region: das Gewerbegebiet am Plärrer zwischen Thiersheim und Wunsiedel. Jetzt ist klar: die ProGroup AG wird ihre Papierfabrik nicht im Fichtelgebirge bauen, sondern in Sachsen-Anhalt. Da man bereits 2020 mit der Produktion beginnen will, kam für das Unternehmen nur ein Standort in Betracht, der planerisch, infrastrukturell und eigentumsrechtlich verfügbar ist, heißt es in einem Schreiben. Die Stadt Wunsiedel, der Markt Thiersheim und die Entwicklungsagentur des Landkreises Wunsiedel bedauern die Entscheidung. Schließlich werden die Arbeitsplätze nun nicht im Fichtelgebirge entstehen; die ProGroup AG spricht von 140 direkten und rund 350 indirekten Arbeitsplätzen im Umfeld der Anlage. Trotz der Absage hält man an der Absicht fest, den geplanten Gewerbepark weiter zu entwickeln.