© Jens Büttner

Stammbach: Abkochgebot wegen Keimbelastung

Weil in der jüngsten Probe in den Wasserversorgungsgebieten der Gemeindewerke Stammbach eine erhöhte Keimbelastung festgestellt wurde, hat das Landratsamt Hof jetzt ein Abkochgebot in diesem Bereich angeordnet. Es gilt sofort. Betroffen ist unter anderem das Ortsgebiet von Stammbach. Außerdem sind  folgende Ortsteile des Marktes Wirsberg betroffen: Cottenau, Weißenbach und Osserich. Alle betroffenen Gebiete findet ihr auf unserer Website. Leitungswasser egal ob zum Beispiel zum Trinken, zum Waschen von Obst, Salat oder Gemüse, zum Zähneputzen oder ähnlichem, sollen die Anwohner nur abgekocht nutzen. Alle Verhaltensregeln findet ihr auch nochmal auf unserer Website.

 

Vom Abkochgebot betroffen sind:

• Ortsgebiet von Stammbach
• Gundlitz mit Hohenbuchen und Anwesen Herrnschrot Nr. 52
• Wochenendhausgebiet Rindlas
• Einzeln Wildenhof (West); Bergmannseinzel und Schießhaus und den Weiler Senftenhof,
• Folgende Ortsteile des Marktes Wirsberg (Landkreis Kulmbach): Cottenau, Weißenbach, Osserich

 

Verhaltensregeln aus der Pressemitteilung:

Die folgenden Anweisungen sind unbedingt zu beachten:
• Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
• Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.
• Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, von Eiswürfeln, zum Waschen von Obst, Salat oder Gemüse, zum Zähneputzen, zum Reinigen offener Wunden und als Trinkwasser für empfindliche Haustiere ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.
• Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung sollte Mineralwasser verwendet werden.
• Zahnarztpraxen wird empfohlen vorgeschaltete DVGW geprüfte Wasserfilter zu verwenden.
• Sie können das Leitungswasser für die Nutzung des Geschirrspülers, der Waschmaschine, zum Duschen oder der Toilettenspülung ohne Einschränkungen nutzen.
• Bitte geben Sie die Information auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter. Sobald das Abkochen des Trinkwassers nicht mehr notwendig ist, werden wir Sie wieder informieren.

 

(Symbolbild)