© Stadt Plauen

Stadt Plauen: Bilanz für die diesjährige Freibadsaison

Nach zwei Corona-Jahren hat es in den Freibädern in Plauen dieses Jahr wieder deutlich mehr Besucher gegeben. Laut der Stadt Plauen hat es im Vergleich zum letzten Jahr mehr als doppelt so viele Gäste (ca. 43.000) in den Bädern Haselbrunn und Preißelpöhl gegeben.
Das Freibad Haselbrunn hatte vom 1. Juni bis zum 26. August geöffnet und das Preißelpöhler Bad vom 19. Mai bis zum 6. September.

Ronny Adler, Geschäftsführer der Bäder Plauen, betont: Im Vergleich zu vielen anderen Kommunen, die aus Kostengründen und Personalnot ihre Bäder schließen mussten, sei man in der Lage gewesen, das Stadtbad und beide Freibäder öffnen zu können. Eine weitere Besonderheit sei, dass die Tarife für diese Saison nicht erhöht wurden. Bis Ende 2024 werden in die Freibäder 1,8 Millionen Euro für Baumaßnahmen investiert, unter anderem für zwei Photovoltaikanlagen. Insgesamt zeigt sich die Geschäftsleitung in einer Mitteilung mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden.