© Oliver Berg

Stadt Augsburg knapp vor 50er-Corona-Warnstufe

Augsburg (dpa/lby) – Bayerns drittgrößte Stadt liegt nur noch knapp unterhalb dem wichtigen Corona-Warnwert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. Wie die Stadt Augsburg am Montag mitteilte, sei durch 93 neue Corona-Fälle am Wochenende dieser Sieben-Tages-Wert auf 49,3 gestiegen.

Am Nachmittag will die Stadt bekanntgeben, welche lokalen Schutzmaßnahmen nun zur Eindämmung der Pandemie ergriffen werden sollen. Am Wochenende hatte das bayerische Gesundheit-Landesamt den Wert für die schwäbischen 300 000-Einwohner-Stadt noch mit weniger als 21 angegeben.

Am Montagmorgen hatte bereits die Stadt München erneut die 50er-Warnstufe überschritten. Wie aus den Angaben des Robert Koch-Instituts hervorgeht, liegt der Wert bei 50,6 (Datenstand: 12.10., 0.00 Uhr). München hatte zuvor schon mal den Corona-Warnwert überschritten und in der Folge verschärfte Corona-Regeln umgesetzt. Auch die Landkreise Regen und Fürstenfeldbruck sowie die Städte Memmingen und Rosenheim in Bayern übersteigen derzeit den kritischen Wert.