© Mario Wiedel

„Stabil, ansprechbar und nicht mehr in Lebensgefahr“: Selber Wölfe mit Update nach Max Gimmels Verletzung

Die 7:0 Klatsche der Selber Wölfe gegen die Ravensburg Towerstars am Abend ist komplett in den Hintergrund gerückt. Viel wichtiger war seit dem Abend die Frage: Wie geht es Max Gimmel? Der Verteidiger hat sich kurz nach Beginn des letzten Drittels schwer verletzt, musste lange behandelt werden und kam ins Krankenhaus. Der Wölfe-Geschäftsführer Jürgen Golly gibt heute zumindest eine leichte Entwarnung. Max Gimmel sei stabil, ansprechbar und befinde sich nicht mehr in Lebensgefahr. Eine offizielle Information wie sich der 21-Jährige die schwere Verletzung zugezogen hat, gibt es allerdings noch nicht.

Foto: An ein Weiterspielen war nach Max Gimmels Verletzung am Abend nicht mehr zu denken. Daher haben die Spieler beider Mannschaften die restlichen gut 18 Minuten „abgekniet“.