© Nadine Muslic

Sprengung in Naila: alter Schlot an der alten Lederfabrik muss weichen

Mit einem lauten Knall wurde heute in Naila ein Schlot gesprengt. Der etwa 100 Jahre alte Schornstein an der alten Lederfabrik, war schon lange Zeit außer Betrieb – Der zunehmende Verfall der Bausubstanz wurde allmählich zur Gefahr für die Sicherheit. Vor allem die Stahlbandagen seien zum Teil geplatzt gewesen, so Sprengmeister Michael Schneider zu Radio Euroherz. Laut Schneider verlief die Sprengung des 25 Meter hohen Schlotes ohne Komplikationen. Mit neun Bohrungen und 300 Gramm Sprengstoff wurde das Bauwerk zu Fall gebracht.