© Sebastian Gollnow

Sprach-Kitas: Bundesförderung soll bis Sommer 2023 weiterlaufen

Die Bundesländer und auch Einrichtungsträger haben viel Kritik geübt: Die Bundesregierung wollte die Förderung für das sogenannte „Sprach-Kita“-Programm nicht in den Haushalt für nächstes Jahr aufnehmen. Auch einige Kitas in der Euroherz-Region haben dieses Programm genutzt. Insbesondere Kinder mit Migrationsgeschichte können damit im Kindergarten sprachlich gefördert werden.

Das Bundesfamilienministerium hat angekündigt, die Förderung nun doch weiterlaufen zu lassen. Allerdings nur bis zum Sommer 2023. Bundesfamilienministerin Paus betonte aber auch, dass sie mit dieser Übergangslösung erwartet, dass die Länder die Sprach-Kitas danach weiter finanzieren.