Sport: Fußball- und Handball-Ergebnisse

Fußball

Die SpVgg Bayern Hof hat erneut gegen einen Abstiegskandidaten Punkte liegen lassen. Am 28. Bayernliga-Spieltag mussten sich die Gelb-Schwarzen im Heimspiel gegen Jahn Forchheim mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Vor rund 400 Zuschauern brachte Kyndl die Bayern zweimal in Führung, den Gästen gelang 10 Minuten vor Abpfiff der nicht unverdiente Ausgleich. Mit 39 Punkten bleiben die Hofer als Achter im Niemandsland der Tabelle.

Rückschlag für die SpVgg Selbitz – die Frankenwälder unterlagen in der Landesliga ihr Heimspiel gegen den ebenfalls akut abstiegsbedrohten TSV Kornburg mit 1:2 – während die Nürnberger Vorstädter die Abstiegsplätze verlassen haben, dürfte Selbitz endgültig den direkten Klassenerhalt verpasst haben und kann für die Relegation planen. Das Derby zwischen dem FC Vorwärts Röslau und dem SV Mitterteich endete leistungsgerecht 2:2-Unentschieden. Damit haben beide Teams ihre Serien fortgesetzt: während Röslau seit sechs Spielen nicht mehr gewinnen konnte, blieb Mitterteich zum sechsten mal in Folge ungeschlagen.

Der FFC Hof steckt in der Frauen-Bayernliga mitten im Abstiegskampf. Beim TuS Bad Aibling zogen die stark ersatzgeschwächten Hoferinnen mit 0:1 den Kürzeren und kassierten damit die fünfte Niederlage in Folge. Nun hat die Mannschaft von Siegfried Penka nur noch drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Handball

Einen Pflichtsieg landeten die Damen der HSG Fichtelgebirge in der Bayernliga. Im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten 1.FC Nürnberg Handball setzte sich die Mannschaft von Markus Depolt mit 25:21 durch und bleibt Fünfter.

Die Herren der HSG haben in der Landesliga ihre Chance auf den Aufstiegsrelegationsplatz zur Bayernliga gewahrt und den Rückstand auf einen Punkt verkürzt. Die HSG entschied das Derby gegen den TV Münchberg deutlich mit 37:29 für sich und hat sich damit eindrucksvoll für die Hinspielniederlage revanchiert. Im Duell der beiden als Absteiger feststehenden regionalen Vereine, feierte die HSV Hochfranken einen 28:15-Erfolg gegen den TV Helmbrechts.