Sport aus der Region: Knappe Niederlagen für Bayern Hof und Vorwärts Röslau – Handball-Siege für Fichtelgebirge, Hochfranken und Münchberg

Fußball

Nach zuletzt sechs Spielen in Folge ohne Niederlage, ist die Serie der  SpVgg Bayern Hof in der Bayernliga gerissen. Beim TSV Großbardorf unterlagen die Hofer trotz einer 1:0-Führung bis zur 77. Minute am Ende unglücklich mit 1:2 – der entscheidende Treffer für die Gastgeber fiel in der Nachspielzeit.

Eine ähnlich bittere 1:2-Niederlage kassierte der FC Vorwärts Röslau in der Landesliga Nordost. Die Röslauer hielten beim FC Eintracht Bamberg lange ein 1:1, ehe sie ebenfalls in der Nachspielzeit den zweiten Treffer hinnehmen mussten. Heute muss noch der SV Mitterteich ran – die Stiftländer, die seit vier Spielen ungeschlagen sind, bekommen es ab 15 Uhr zu Hause mit Aufsteiger FC Coburg zu tun.

Eine überraschende Niederlage musste der FFC Hof in der Frauen-Bayernliga einstecken – beim zuvor noch sieglosen SV Thenried, unterlagen die Hoferinnen mit 1:2.

Handball

Am zweiten Spieltag der Landesliga der Herren feierte die HSG Fichtelgebirge den zweiten Sieg. Gegen den MTV Ingolstadt gab es einen 26:22-Heimsieg. Die HSV Hochfranken und der TV Münchberg haben die ersten Punkte der Saison eingefahren. Münchberg kam zu Hause gegen den TV Erlangen-Bruck II zu einem knappen 24:23-Erfolg und die HSV Hochfranken setzte sich in eigener Halle mit 27:25 gegen den TV Roßtal durch. Eine deutliche Niederlage setzte es dagegen für den TV Helmbrechts, der bei der HSG Lauf-Heroldsberg mit 20:30 den Kürzeren zog.

Eine knappe Heimniederlage müssen die Damen der HSG Fichtelgebirge in der Bayernliga verdauen – gegen den ASV Dachau unterlag die HSG mit 19:20 und steht damit ohne Punkt im Tabellenkeller.