Sport aus der Region: Fußball – Ringen – Handball

Fußball

Trotz 45minütiger Unterzahl hat sich die SpVgg Bayern Hof in der Bayernliga einen Punkt erkämpft. Im Heimspiel gegen den SV Seligenporten erreichten die Bayern ein hochverdientes 1:1-Unentschieden und bleiben damit nach dem 20.Spieltag Tabellensechster.

Der SV Mitterteich hat es in der Landesliga verpasst, sich im vorderen Tabellenmittelfeld festzusetzen. Im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten TSV Kornburg gab es eine überaschende 0:1-Heimniederlage. Erfolgreich war dagegen der FC Vorwärts Röslau, der zu Hause gegen den Baiersdorfer SV nichts anbrennen ließ und das Spiel mit 3:1 für sich entschied. Endlich wieder dreifach punkten will am Nachmittag die SpVgg Selbitz. 12 Spiele in Folge verloren, 14 mal in Serie nicht gewonnen – heute soll sich das bei Schlusslicht TSV Sonnefeld ändern. Anstoß ist um 14 Uhr.

Der FFC Hof kann in der Frauen-Bayernliga die Meisterschaft so gut wie abschreiben. Eine Woche nach der Niederlage gegen Fürth, kassierten die Hoferinnen im letzten Heimspiel des Jahres gegen den SV Saaldorf eine 1:2-Pleite.  Der Rückstand auf Spitzenreiter Würzburg beträgt nun bereits 7 Zähler.

Ringen

Der ASV Hof hat in der Oberliga die nächste Niederlage kassiert. Beim RSV Schonungen war die Hofer Staffel chancenlos und zog mit 8:27 den Kürzeren. Mit zwei Punkten Vorsprung auf Schlusslicht Regensburg bleiben die Hofer Vorletzter.

Handball

So langsam aber sicher scheinen die Damen der HSG Fichtelgebirge in der Bayernliga in Fahrt zu kommen. Gegen den MTV Stadeln gab es einen 25:19-Heimsieg. Nach dem zweiten Sieg in Folge, steht die HSG nun auf dem 10. Platz.

Auch die Herren-Mannschaft der HSG Fichtelgebirge war in der Landesliga erfolgreich. Nach dem 28:20 im Derby gegen den nach wie vor noch sieglosen TV Helmbrechts, steht die HSG auf dem zweiten Platz. Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt gab es für die HSV Hochfranken. Gegen den Tabellenvorletzten HC Sulzbach-Rosenberg kassierte die HSV eine überraschend deutliche 20:27-Niederlage und ist nun selbst auf den vorletzten Platz gerutscht. Heute greift noch der TV Münchberg ins Geschehen ein – die Grün-Schwarzen spielen ab 16 Uhr bei der HG Kunstadt.