Sport aus der Region: Bayern Hof verliert – Kickers Selb furios – HSG Fichtelgebirge souverän – Hof Jokers siegen

Fußball

Die SpVgg Bayern Hof ist in der Fußball-Bayernliga mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Beim ATSV Erlangen unterlagen die Bayern mit 0:2 – die beiden Gegentore kassierten die Hofer bereits in den ersten neun Minuten und haben sich davon nicht mehr erholt. Bereits am Mittwoch geht’s weiter – dann kommt die DJK Ammerthal auf die Grüne Au.

Viel besser hätte es für die Kickers Selb nicht laufen können. Der Aufsteiger gewann sein Premierenspiel in der Fußball-Landesliga gegen den SC Grossschwarzenlohe deutlich mit 6:0. Überragender Spieler vor rund 500 Zuschauern war Danny Wild, der in der zweiten Halbzeit vier Tore in Folge erzielte. Nach dem ersten Sieg im ersten Spiel sind die Selber auch erster Spitzenreiter der neuen Saison. Bereits am Freitag trennten sich der SV Mitterteich und der FC Vorwärts Röslau 2:2-Unentschieden.

Handball

Die HSG Fichtelgebirge hat die nächste Runde des Molten-Cups erreicht – beim Bezirksoberligisten SG Bad Rodach/Großwalbur setzte sich die Mannschaft von Vladimir Haber mit 31:21 durch. Heute will der TV Münchberg nachziehen – die Grün-Schwarzen müssen ab 16 Uhr bei der TS Coburg antreten. Die Bayernliga-Damen der HSG Fichtelgebirge stehen auf Grund eines Freiloses automatisch in der nächsten Runde.

American Football

Die Hof Jokers haben in der Bayernliga ihr letztes Auswärtsspiel der Saison gewonnen. Bei den Erlangen Sharks feierte die Mannschaft von Head Coach Alexander Scarabello einen 20:12-Erfolg. Damit haben die Hofer Footballer vor dem Saisonfinale am kommenden Sonntag zu Hause gegen die Bamberg Bucks den dritten Platz sicher.